Unser Haus ist trockengelegt

Seit dem das provisorische Zelt-Dach über dem Flachdach (auf einem Teil des Wohnzimmers im EG haben wir einen Balkon) montiert wurde, scheint das Haus dicht zu sein. Lediglich im Wohnzimmer bildet sich nach Niederschlag eine kleine Pfütze, aber nur, weil wohl die Garagendecke (unsere Terrasse die aber noch nicht abgedichtet ist) nicht ganz eben ist und das Wasser zurück ins Wohnzimmer läuft. Die Trocknungsgeräte tun jedoch ihren Dienst, so daß wir kaum noch Wasser im Haus haben. Keller und Erdgeschoss sind inzwischen gut abgetrocknet. Das Dachgeschoss war glücklicherweise seit Hausmontage trocken. 🙂 Gott sei Dank ist nach den Regenschauern alles ausreichend schnell wieder abgetrocknet, daß wohl keine Schäden am Haus entstanden sind. Dann kann es übernächste Woche ja weitergehen.

Ein kleiner Wermutstropfen aber bleibt, unser Hang links von der Garage ist aufgrund des vielen Wassers etwas abgerutscht. Das müssen wir uns noch mit unserem Erdbauer anschauen.

Zwischen den Jahren kam der Estrichleger noch vorbei, um sich vor Ort ein Bild der Räumlichkeiten zu machen. In der Garage, im Abstell- und Technikraum werden wir einen Zementestrich haben, in den anderen Räumen aufgrund der Fußbodenheizung einen Fließestrich. In der Garage haben wir uns teilweise für einen Gefälleestrich entschieden, so dass Tau- und Regenwasser möglichst aus der Garage laufen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.