Dachbretter & -balken

Nachdem es mit dem Keller super zügig voranging, hat sich über mehrere Wochen leider nicht mehr viel getan. Für uns etwas enttäuschend, zumal der Erdbauer uns zu Liebe richtig Gas gegeben hatte. Zunächst war uns die Hausstellung auf telefonische Rücksprache für KW49 zugesagt worden, danach war erstmal Funkstille, was den Termin anging.

Da unser Stellungstermin somit zunächst in greifbare Nähe rücke, sollen die Dachbalken/-überstände gestrichen werden. Uns wurde von Anfang an angeboten, daß wir die Dachbalken/-überstände im Werk in Stetten am k.M. selbst streichen, um noch etwas Kosten einzusparen. Das Angebot nahmen wir gerne an und fuhren an einem Samstag mit Pinseln, Grundierung und Farbe im Gepäck ins Werk. Leider erfuhren wir erst vor Ort, daß zwar die Holzplatten bereit lagen, daß es aber bei den Balken zur Verzögerung gekommen war und wir diese nicht grundieren / streichen würden können. Doch man zeigte sich hier sehr kulant und sicherte uns zu, daß das firmeneigene Malerteam den kompletten Rest kostenlos übernehmen werde. So ging der Tag doch versöhnlich zu Ende und wir brauchten nur die Holzplatten grundieren, für den ersten Anstrich und die Balken jedoch nicht nochmals ins Werk zu fahren. Dies ist sicherlich nicht gerade selbstverständlich! Danke dafür!

Wir haben uns übrigens für eine leichten Grauton entschieden, da uns weiß zu empfindlich war, wir aber gleichzeitig keine zusätzliche Verdunklung im Obergeschoss riskieren wollten, hatten wir keinen zu dunklen Farbton für das Unterdach gewählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.