Terrasse, Balkon, ein Loch und ein super Handwerker

Letzte Woche wurden die Bodenbeläge auf Terrasse und Balkon verlegt. „Geordert“ hatten wir alles ebenfalls über unsere Hausbaufirma Holzbau Braun. Diese hatte, wie bereits für die beiden Flachdachabdichtungen und die Regenrinnen an Terrasse und Balkon die Firma Karl Stahl GmbH aus Sigmaringen als Subunternehmer beauftragt. Anfang der Woche kam also der Firmenchef Herr Gail um letzte Kiesfangleisten zu befestigen und für die Plattenleger alles vorzubereiten. Bei der Bemusterung hatten wir uns für Beton-Platten festgelegt, aufgrund der einfacheren Reinigung und auch weil es schöner aussieht haben wir dann aber vor einiger Zeit auf 2 cm dicke Feinsteinzeug Platten im Format 60 x 60 gewechselt. Diese haben wir selbst über Raab Karcher beschafft. Wir haben uns für graue Platten des Typs „Castle Stone“ entschieden. Zu dunkel wollten wir nicht, damit man auch im Sommer nicht sofort Brandblasen bekommt. Verlegung usw. wurde alles beibehalten und von der Firma Karl Stahl organisiert. Ebenfalls selbst organisiert hatten wir spezielle Fugenkreuze in Form von kleinen Tellern mit „Abstandshaltern“ die extra für Verlegung in Split geeignet sind. So sollten die Platten auch längerfristig nicht verrutschen und die Abstände beibehalten.

Nachdem die Kiesfangleisten montiert wurden, haben wir beide Böden noch gesaugt und mit dem Wasserschlauch gereinigt um zu schauen ob nirgends eine Beschädigung vorhanden ist. Hierbei haben wir bemerkt, dass eine der Kiesfangleisten wohl vergessen wurde zu befestigen, diese lag nur lose auf. Herr Gail erklärte sich sofort bereit, nochmals schnell am Abend zu kommen um diese zu montieren, da er diese ebenfalls übersehen hatte. Immerhin kommt die Firma aus Sigmaringen und hat gute 1,5 Stunden Anfahrt zu uns – was uns auch wirklich leid tat. Laut dem Firmenchef war es jedoch gut, dass wir gleich Bescheid gegeben haben, so konnte er es sich recht gut einteilen und hatte nicht früh Morgens Stress falls die Plattenleger das Ganze dann erst bemerkt hätten.

Leider sollte dies nicht die letzte Reise zu uns sein. Nachdem die Plattenleger am Donnerstag angefangen haben, bemerkten diese ein kleines Loch )1. Bild oben), vermutlich von einem Bit/Schraubenzieher in der Abdichtungsbahn! Dies war so klein, dass wir alle es bisher wohl übersehen hatten – zum Glück wurde es noch gesehen, denn an dieser Stelle hätte es wohl in ein paar Jahren undicht werden können. Also haben wir mit wirklich schlechtem Gewissen wieder bei Herrn Gail angerufen, dieser war jedoch sofort von selbst und ohne Diskussion wieder zur Stelle um den Fehler gleich am nächsten Morgen auszubessern – so stand der Fertigstellung durch die Plattenleger nichts im Wege.

Wir wollen das hier lobend erwähnen, trotz der weiten Strecke und sicherlich voller Auftragsbücher wurde unser Problem sofort professionell gelöst und dafür gesorgt, dass es zu keinen weiteren Verzögerungen kommt. Solche Handwerker wie Herrn Gail sollte es viel mehr geben, da haben sowohl wir als auch viele Bekannte schon anderes erlebt! Danke nochmal dafür!

Nach 2,5 Tagen konnten die beiden Plattenleger, bei weit über 30 Grad im Schatten, unsere Bodenbeläge auf Terrasse und Balkon fertig stellen. Das Ergebnis gefällt uns wirklich sehr gut.

Heute geht es mit den Balkongeländern weiter. Wir hatten uns für Edelstahlgeländer mit satiniertem Glas entschieden. Die Glasplatten werden heute von der Firma Braun, zusammen mit deren Schlosser Herrn Rebholz montiert. Morgen sollte dann endlich auch der Balkon und die Terrasse komplett fertig sein, dann fehlen nur noch die Lampen dort, welche wir am Wochenende selbst montieren werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.